Fahrer für deine Firma!

Privacy Policy

Datenschutzerklärung

I Allgemeine Bestimmungen

  1. Wörter, die in Großbuchstaben geschrieben und unten nicht definiert werden, haben die gleiche Bedeutung wie unter: https://fahrerzuvermieten.de/regulamin
  2. In diesem Dokument werden die Regeln für die Verarbeitung und den Schutz personenbezogener Daten der Kunden der Website festgelegt, die unter https://fahrerzuvermieten.de verfügbar sind. (Datenschutzerklärung).
  3. Der Administrator der personenbezogenen Daten (personenbezogenen Daten) von Kunden – natürlichen Personen – und Benutzern (betroffenen Personen) der Website ist JUMPER Polska, Gen. Buszczyńskich Straβe 9/12, 87-100 Torun NIP: 8542076162 REGON: 320166431. Kontaktdaten auf die Internetseite Provider JUMPER Polska, Buszczyńskich Straβe 9/12, 87-100 Toruń E-Mail: post@fahrerzuvermieten.de
  4. Personenbezogene Daten sind im Sinne dieser Datenschutzrichtlinie Informationen über eine identifizierte oder identifizierbare Person, für die diese Daten gelten; diese Person kann also durch diese Daten direkt oder indirekt identifiziert werden, besonders durch die Daten wie Vorname und Nachname, Identifikationsnummer, Standortdaten, Internetkennung oder ein oder mehrere Merkmale, die die physische, physiologische, genetische, psychologische, wirtschaftliche, kulturelle oder soziale Identität einer natürlichen Person definieren.
  5. Der Auftraggeber verarbeitet die personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit den geltenden Vorschriften, insbesondere dem polnischen Recht und der Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates (EU) 2016/679 vom 27. April 2016. Über den Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien solche Daten und die Aufhebung der Richtlinie 95/46 / EG (Allgemeine Verordnung zum Datenschutz, RODO).
  6. Die Verarbeitung der Daten im Sinne der Datenschutzrichtlinien bedeutet eine Operation oder mehrere Operationen auf den Daten, die auf eine automatisierte oder unautomatisierte durchgesetzt werden, wie Erheben, Festigen, Organisieren, Ordnen, Aufbewahren, Adaptieren, Modifizieren, Herunterladen, Durchsehen.

II Umfang und Zweck der Datenerhebung

Personenbezogene Daten werden vom Administrator im Dienst verarbeitet, um die Nutzung der Dienstfunktionalität zu ermöglichen, auch automatisch bei der Nutzung des Services, d. h. zu diesem Zweck:

  1. Registrierung im Dienst – folgende personenbezogene Daten werden verarbeitet: Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse, Passwort, IP-Adresse, Cookies;
  2. Bei Abschlüssen der Verträge durch den Vermittler oder der im Service verfügbaren Verträge, insbesondere bei der Einreichung und Durchführung des Bestellung/Reservierung-Vertrags, beim Abschluss und Erfüllung des Darlehensvertrags und des Versicherungsvertrags – folgende personenbezogene Datenwerden verarbeitet – i) im Falle der Reservierung – Vor- und Nachname, Adresse, Buchungsnummer, IP-Adresse, Cookie-Dateien – im Falle der Nutzung eines Darlehens -(Straßenname, Nachname, Adresse, E-Mail-Adresse, Cookie-Dateien, Cookie-Dateien – im Falle der Nutzung eines Darlehens – Straße, Hausnummer, Ort mit Postleitzahl), Kontakttelefonnummer, ii) im Falle einer Bestellung – Vor- und Nachname, Adresse (Straße, Hausnummer, Ort mit Postleitzahl), Kontakttelefonnummer, Bestellnummer, IP-Adresse, Cookies oder andere Daten, die vom Dienstleister auf der Website oder im Rahmen der Kontaktaufnahme mit dem Kunden angegeben werden;
  3. Ergiebiger Betrieb und Funktionalität des Dienstes, einschließlich des Internet-Shops, und Gewährleistung der Sicherheit ihrer Nutzung, einschließlich der Offenlegung von Missbrauch, Erstellung von Berichten und Analysen, einschließlich Statistiken über die Nutzung der Unterseiten des Dienstes – die folgenden personenbezogenen Daten werden verarbeitet – aufgeführt in Punkt 8 b;

4.Erfüllung der Verpflichtungen des Dienstleisters, insbesondere Beschwerden über Vereinbarungen, die im Rahmen des Dienstes oder durch den Dienst abgeschlossen wurden, und das Funktionieren des Dienstes – die folgenden personenbezogenen Datenwerden verarbeitet – Vorname, Nachname, E-Mail, Telefon, Adresse(Straße, Hausnummer, Ort mit Postleitzahl), IP-Adresse, Cookies-Dateien, Bankkontonummer;

5.Vorbereitung und Präsentation von personenbezogenen Daten im Bezug auf individuelle Bedürfnissen von Personen, für die die personenbezogenen Daten gelten;   insbesondere die Übermittlung der folgenden personenbezogenen Daten durch den Dienstleister an die vom Kunden im bestellten Newsletter angegebene E-Mail-Adresse – die folgenden personenbezogenen Datenwerden verarbeitet: Name, Nachname, PESEL, Geschlecht, Geburtsdatum, Familienstand, E-Mail, Telefon, Adresse(Straße, Hausnummer, Ort mit Postleitzahl), Einkommensart, Nettoeinkommen, Anzahl der Personenim Haushalt, Datum des Abschlusses des Ratenzahlungsvertrages, Anzahl der Kreditraten, IP-Adresse, Cookie-Dateien, Anzahl der Bestellungen/Reservierungen;

6.Um den Inhalt zu veröffentlichen – die folgenden personenbezogenen Datenwerden verarbeitet: Vorname, Nachname, E-Mail, Spitzname, IP-Adresse, Cookies.

III Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Die Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten sind:

  1. Zustimmung der Person, auf die sich die personenbezogenen Daten beziehen, zur Verarbeitung;
  2. Notwendigkeit, die im Rahmen des Dienstes oder über den Dienst abgeschlossenen Verträge zu erfüllen oder Maßnahmen zu ergreifen, die von der Person verlangt werden, auf die sich die personenbezogenen Daten vor Abschluss des Vertrages beziehen;
  3. Die Notwendigkeit, der rechtlichen Verpflichtung des Dienstleisters nachzukommen;
  4. Rechtlich begründete Interessen, die vom Dienstleister oder von einem Dritten, d. h. Betreibern von elektronischen Zahlungen oder anderen im Zusammenhang mit der Funktionalität des Dienstes realisierten Leistungen, wahrgenommen werden, während diese Grundlage der Verarbeitung personenbezogener Daten für Kinder nicht gilt.

Im Fall, der im Punkt 1. besprochen ist, personenbezogene Daten von Kindern werden nur verarbeitet, wenn das Kind über 16 Jahre alt ist.

IV Dauer der Verarbeitung personenbezogener Daten

Die im Rahmen des Dienstes erhobenen personenbezogenen Daten werden für Abrechnungszwecke für einen Zeitraum von höchstens 5 Jahren gespeichert, gerechnet ab dem Ende des Kalenderjahres, in dem die Frist für die Zahlung der Steuer im Zusammenhang mit der im Rahmen des Dienstes oder über den Dienst geschlossenen Vereinbarung abgelaufen ist. Im übrigen Umfang, der durch die Zwecke der Verarbeitung gerechtfertigt ist, werden personenbezogene Daten gespeichert, solange eine Rechtsgrundlage für ihre Verarbeitung besteht, es sei denn, die anwendbaren Rechtsvorschriften erfordern eine längere Speicherdauer, z. B. für die Verwendung in Verfahren über die Funktionsweise des Dienstes. Nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist werden Ihre personenbezogenen Daten gelöscht oder anonymisiert.

V Freiwillige Bereitstellung personenbezogener Daten

Die Bereitstellung personenbezogener Daten im Rahmen des Dienstes ist freiwillig, aber notwendig für einen oder mehrere Zwecke der Verarbeitung personenbezogener Daten – gemäß Kapitels II “Umfang und Zweck der erhobenen Daten”, die der Dienstanbieter nicht realisieren kann, wenn personenbezogene Daten nicht im Rahmen des Dienstes bzw. für einen der oben genannten Zwecke oder mehrere von ihnen bereitgestellt werden.

VI Profilerstellung von personenbezogenen Daten

Personenbezogene Daten werden automatisiert verarbeitet, einschließlich profilierter Informationen über Einkäufe, Aktivitäten in den Vertriebskanälen des Dienstleisters (Computer-IP, Cookies, bevorzugte Kaufwege), soziodemografische Daten (z. B. Geschlecht, Alter, Einkommen, Wohnort), um Marketinginformationen an individuelle Präferenzen anzupassen.

VII Cookies

1.Der Dienstleister weist darauf hin, dass bei der Nutzung des Dienstes personenbezogene Daten auch automatisch in den Protokollen des Dienstes, durch Cookies und durch das Web Beacon-System erfasst werden.

2.Der Dienstanbieter informiert, dass die Protokolle des Servicesystems ab dem Zeitpunkt, zu dem sich der Kunde mit dem Dienst verbindet, Informationen über die Nummer des Kunden (einschließlich IP) und den Typ des Geräts, von dem der Kunde mit dem Dienst verbunden ist, enthalten. Der Dienstleister informiert, dass der Dienstleister auch Daten über die Kundennummer (einschließlich IP) und die Art der Geräte, sowie die Verbindungszeit des Kunden mit dem Dienst und andere Betriebsdaten über die Tätigkeit des Kunden am Dienst rechtlich verarbeitet. Die oben beschriebenen Daten werden für technische Zwecke verarbeitet, um den Service an die Bedürfnisse der Kunden anzupassen und allgemeine statistische Informationen über das Funktionieren des Service zu sammeln.

3.Der Dienstanbieter verwendet Cookies, um Informationen über die Nutzung des Dienstes durch den Kunden zu sammeln. Cookies sind IT-Daten, insbesondere kleine Textdateien, die auf Geräten gespeichert und gespeichert werden, über die der Kunde den Dienst nutzt und die ihn ermöglichen:

– Aufrechterhaltung der Sitzung des Kunden (nach der Anmeldung), wodurch der Kunde nicht auf jeder Unterseite des Dienstes das Login und das Passwort erneut eingeben muss,

– Anpassung und Optimierung des Service an die Bedürfnisse der Kunden,

– Personalisierung von Marketingbotschaften,

– Gewährleistung der Sicherheit und Zuverlässigkeit des Dienstes.

  1. Der Service verwendet Session-Cookies, die nach dem Schließen des Fensters des Internetbrowsers gelöscht werden, sowie permanente Cookies, die für einen bestimmten Zeitraum auf Geräten gespeichert werden, über die der Kunde den Service nutzt.
  2. Der Kunde kann jederzeit und unabhängig die Einstellungen für Cookies ändern und die Bedingungen für deren Speicherung und Zugriff durch Cookies auf das Kundengerät festlegen. Der Kunde kann die im vorigen Satz genannten Einstellungen über einen Webbrowser oder über eine Dienstkonfiguration ändern. Diese Einstellungen können insbesondere so geändert werden, dass die automatische Verarbeitung von Cookies in den Einstellungen des Internetbrowsers gesperrt wird oder dass über jedes Setzen von Cookies auf dem Gerät des Kunden informiert wird. Detaillierte Informationen über die Möglichkeiten und Methoden zum Umgang mit Cookies finden Sie in den Softwareeinstellungen des Kunden (Webbrowser).
  3. Der Kunde kann Cookies jederzeit über die Funktionen Ihres Browsers löschen. Die Einschränkung der Verwendung von Cookies kann sich auf einige der auf der Website verfügbaren Funktionen auswirken. Die Website verwendet auch von den Partnern des Dienstleisters gesetzte Cookies, die eine Personalisierung der Werbeaktivitäten und die Abrechnung ihrer Auswirkungen ermöglichen. Die Datenschutzerklärung regelt nicht die Verwendung von Cookies durch Dritte. Weitere Informationen über sie finden Sie auf den Websites der Partner des Dienstanbieters.

7.Einige Unterseiten des Dienstes und andere Kommunikationsmittel mit Kunden können sogenannte “Web Beacons”; (sogenannte elektronische Bilder, auch leere Gifs genannt) enthalten. Web Beacons ermöglichen es uns, Informationen wie die IP-Adresse (Internet Protocol) des Computers, auf dem die Website, auf der das Web Beacon platziert ist, geladen wird, die URL-Nummer der Website, die Zeit, zu der die Website geladen wird, den Browsertyp sowie Informationen in Cookies zu erhalten, um die Wirksamkeit der Werbung zu bewerten.

VIII Rechte und Pflichten des Dienstleisters

  1. Der Dienstanbieter behält sich das Recht vor, ausgewählte personenbezogene Daten an zuständige Behörden oder Dritte weiterzugeben, die diese Informationen auf der Grundlage der entsprechenden Rechtsgrundlage und in Übereinstimmung mit den Bestimmungen des geltenden Rechts anfordern.

2.Der Dienstleister erklärt, dass er die Verarbeitung personenbezogener Daten auf der Grundlage einer schriftlichen Vereinbarung, die in Übereinstimmung mit den geltenden Vorschriften abgeschlossen wurde, den Unternehmen anvertraut, die Hosting-, Verwaltungs-, und Wartungsdienste für den Dienstleister sowie Dienstleistungen im Bereich der Optimierung der Botschaft und des Managements von Werbekampagnen erbringen.

Der Dienstleister erklärt, dass er die Verarbeitung personenbezogener Daten des Kunden Unternehmen anvertraut, die Dienstleistungen für den Dienstleister oder direkt an den Kunden erbringen, soweit dies für die Nutzung des Dienstes erforderlich ist, einschließlich der Umsetzung von Vereinbarungen, insbesondere der Bestellung/Reservierung-Form, der Bearbeitung von Beschwerden und der Nutzung von im Internet-Shop verfügbaren Finanzdienstleistungen, auf der Grundlage einer schriftlichen Vereinbarung, die in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen abgeschlossen wurde. Die personenbezogenen Daten der Kunden können insbesondere an Produktlieferanten, Banken, Versicherer, Finanz- und Versicherungsinstitute weitergegeben werden.

IX Verarbeitung personenbezogener Daten durch Verarbeiter

1.Verarbeiter sind im Sinne der Datenschutzerklärung Personen, die im Kapitel VIII “Rechte und Pflichten des Dienstleisters” beschrieben wurden – Punkt 2. und 3, die personenbezogene Daten auf Anfrage des Dienstleisters verarbeiten.

2.Der Auftragsverarbeiter ist befugt und hat das Recht, personenbezogene Daten nur zu den in der Datenschutzerklärung genannten Zwecken und in dem dort angegebenen Umfang zu verarbeiten.

3.Personenbezogene Daten dürfen nur in Polen, einem Mitgliedstaat der Europäischen Union (EU) oder einem Unterzeichner des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) verarbeitet werden.

4.Der Verarbeiter verarbeitet die ihm anvertrauten personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen und Vorschriften, insbesondere:

– wendet technische und organisatorische Maßnahmen an, die gesetzlich vorgeschrieben sind, insbesondere im Hinblick auf die Sicherheit der Verarbeitung personenbezogener Daten.

– versucht Maßnahmen zu ergreifen, um (i) die Fähigkeit zu gewährleisten, die Vertraulichkeit, Integrität, Verfügbarkeit und Widerstandsfähigkeit von Verarbeitungssystemen und -diensten kontinuierlich zu gewährleisten; (ii) die Fähigkeit, die Verfügbarkeit und den Zugang zu personenbezogenen Daten im Falle eines physischen oder technischen Vorfalls rasch wiederherzustellen; (iii) die Wirksamkeit technischer und organisatorischer Maßnahmen zur Gewährleistung der Sicherheit der Verarbeitung regelmäßig zu testen, zu messen und zu bewerten.

– benutzt Maßnahmen zum Schutz personenbezogener Daten auf einem Niveau, das nicht niedriger ist als das Niveau des Dienstleisters.

5.Der Verarbeiter darf die verarbeiteten personenbezogenen Daten nur auf Antrag des für die Datenverarbeitung Verantwortlichen ändern, löschen oder sperren. Wenn die Person, auf die sich die personenbezogenen Daten beziehen, den Datenverarbeiter direkt auffordert, ihre personenbezogenen Daten zu ändern oder zu löschen, leitet der Datenverarbeiter diese Anfrage unverzüglich, spätestens innerhalb von 5 Werktagen, an den Dienstleister weiter.

  1. Der Auftragsverarbeiter soll die personenbezogenen Daten nur für die Erfüllung der in der Datenschutzerklärung genannten Verpflichtung verarbeiten. Der Verarbeiter darf personenbezogene Daten nicht an Dritte weitergeben.

7.Der Verarbeiter haftet gegenüber einer Person, auf die sich personenbezogene Daten beziehen, für Schäden, die dieser Person durch die Handlung und Unterlassung des Verarbeiters entstehen können.

X Rechte und Pflichten der betroffenen Person

  1. Jeder Kunde hat das Recht:

(a) zu ihren personenbezogenen Daten zuzugehen, das Recht auf Berichtigung, Löschung und Einschränkung der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten.

(b) der Verarbeitung personenbezogener Daten zu widersprechen, die Einwilligung für die Verarbeitung personenbezogener Daten für einen oder mehrere der Zwecke, für die sie erteilt wurde, jederzeit zu widerrufen, ohne die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung, die auf der Grundlage der Einwilligung vor ihrem Widerruf durchgeführt wurde, sowie das Recht auf Übermittlung ihrer personenbezogenen Daten zu beeinträchtigen.

  1. Zur Ausübung der im Punkt 1a) genannten Rechte senden Sie bitte eine E-Mail an: post@fahrerzuvermieten.de, rufen Sie +48 515 616 618 an oder nutzen Sie die im Kundenkonto verfügbaren Funktionen.
  2. Zur Ausübung der in den Punkten 1b) genannten Rechte sollten Sie eine E-Mail an folgende Adresse senden: post@fahrerzuvermieten.de mit dem Wort “Widerspruch” oder “Widerruf der Einwilligung” im Titel, rufen Sie +48 515 616 618 an und informieren Sie sich über Widerspruch oder Widerruf der Einwilligung, klicken Sie auf den Link (in Handelinformation), der den Widerspruch oder Widerruf der Einwilligung ausmacht oder senden Sie einen schriftlichen Bescheid über den Widerruf der Einwilligung, um kommerzielle Informationen zu erhalten, an die Adresse des Dienstleisters: JUMPER Polska, Buszczyńskich Straβe 9/12, 87-100 Toruń NIP: 8542076162 REGON: 320166431. Kontaktdaten des Dienstleisters für: JUMPER Polska Internet Service ul. Buszczyńskich 9/12, 87-100 Toruń, mit dem Zusatz “PERSÖNLICHE DATEN”.

4.Wenn der Kunde die personenbezogenen Daten anderer Personen in den Dienst stellt (einschließlich ihres Vor- und Zunamens, ihrer Anschrift, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse), darf er dies nur unter der Bedingung tun, dass die Bestimmungen des geltenden Rechts und die Persönlichkeitsrechte dieser Personen nicht verletzt werden.

  1. Der Kunde ist berechtigt, personenbezogene Daten und Inhalte, die von anderen Personen im Rahmen des Dienstes zur Verfügung gestellt werden, ausschließlich im Zusammenhang mit der Nutzung des Dienstes und mit deren Zustimmung in einer Weise zu verwenden, die den Bestimmungen des geltenden Rechts entspricht, es sei denn, der Kunde holt die Zustimmung dieser anderen Personen ein, ihre personenbezogenen Daten und ihre Inhalte im Rahmen oder zu dem in der Datenschutzerklärung vorgesehenen Zweck und über die Nutzung des Dienstes hinaus zu verarbeiten.
  2. Jeder Kunde hat das Recht, eine Beschwerde bei der für die Verarbeitung personenbezogener Daten zuständigen Behörde einzureichen.

 

XI Schutz personenbezogener Daten

1.Der Dienstleister erklärt, dass er alle Maßnahmen ergreift, um den Kunden ein hohes Maß an Sicherheit bei der Nutzung des Dienstes zu bieten und deshalb er:

– wendet technische und organisatorische Maßnahmen an, die gesetzlich vorgeschrieben sind, insbesondere im Hinblick auf die Sicherheit der Verarbeitung personenbezogener Daten;

– versucht Maßnahmen zu ergreifen, um: (i) die Fähigkeit, die Vertraulichkeit, Integrität, Verfügbarkeit und Widerstandsfähigkeit von Verarbeitungssystemen und -diensten kontinuierlich zu gewährleisten; (ii) die Fähigkeit, die Verfügbarkeit und den Zugang zu personenbezogenen Daten im Falle eines physischen oder technischen Vorfalls rasch wiederherzustellen; (iii) die Wirksamkeit technischer und organisatorischer Maßnahmen zur Gewährleistung der Sicherheit der Verarbeitung regelmäßig zu testen, zu messen und zu bewerten.

2.Alle Ereignisse, die die Sicherheit der Informations- und Datenübertragung beeinträchtigen, einschließlich des Verdachts der Weitergabe von Dateien, der Viren und anderer Dateien ähnlicher Art oder anderer Dateien als Dateien mit destruktiven Mechanismen, sollten dem Dienstanbieter an das E-Mail-Konto gemeldet werden: post@fahrerzuvermieten.de

XII Schlussbestimmungen

In Angelegenheiten, die nicht in der Datenschutzerklärung geregelt sind, gelten die gesetzlichen Bestimmungen über die Verarbeitung personenbezogener Daten, einschließlich RODO.